Toggle Mneu

VerKuppel dich! Eine Idee für mehr Gemeinschaft in Mannheim

VerKuppel

Andrea Dieck

Mannheim ist bunt, vielfältig und flussläufig – eingerahmt von Rhein und Neckar an beiden Seiten der Stadt. An Wasser fehlt es nicht, dafür aber an Orten, wo man anderen Menschen begegnen, mit ihnen diskutieren und sich reiben kann. So jedenfalls die Meinung einiger Mannheimerinnen und Mannheimer. Sie haben eine Idee entwickelt, wie sich das zukünftig ändern könnte: Eine kleine Kuppel, die große Wirkung entfalten kann.

 

Mitten auf dem Alten Meßplatz in Mannheim soll sie stehen: die Kuppel. Man muss sie sich vorstellen, wie einen aufblasbaren, transparenten Ballon, der je nach Belieben vergrößert oder verkleinert werden kann. Nur eben in Form einer Kuppel. Auf jeden Fall möchten wir, dass sie oval ist und ohne Ecken, um sich abzuheben von der oft kantigen Architektur-landschaft.

 

Sie soll Raum schaffen für Begegnung und Austausch, zwischen Menschen unter-schiedlicher Hintergründe und Personen jeglichen Alters. Die Kuppel ist quasi zum Verkuppeln da. Sie soll ein Treffpunkt zum Verweilen sein, ohne Ablenkung von außen und den Zwang, etwas konsumieren zu müssen. Damit alle Mannheimerinnen und Mannheimer in ihren Genuss kommen, möchten wir sie auf Reisen schicken. Sie soll wandern – von Viertel zu Viertel und vielleicht irgendwann von Stadt zu Stadt. Unsere Vision ist, dass es irgendwann ganz viele von ihr gibt, dass die Plätze und Dächer gesäumt sind von kleinen Hügeln.  Was in den Kuppeln besprochen wird, sollen die Mannheimerinnen selber festlegen. Per App kann über Themen abgestimmt werden, genauso wie über die Art der Nutzung. Es kann alles dabei sein, von Bildungsräumen bis hin zu Bürgerforen.

 

Damit die Menschen bereits von außen sehen was innerhalb der Kuppel passiert, soll sie aus einem semitransparenten Material bestehen. Für den Innenraum wünschen wir uns einen weichen, fluffigen Boden. Er sollte einer Moosfläche ähneln und zum Liegen und Sitzen einladen. Wir wollen keine steifen, bestuhlten Veranstaltungen hier. Riechen soll es nach Natur und Wald – einfach natürlich. Das hilft den Menschen zu entspannen.

 

Die Kuppel wird auch einen eigenen Klang haben, der zur Versammlung ruft. Ähnlich wie die Kirchglocken für die Christen oder der Muezzin für die Muslime. Dafür stellen wir uns ein Geräusch aus der Natur vor, einen Regentropfen vielleicht. In jedem Fall soll er alle Menschen unabhängig ihrer Religion oder Herkunft ansprechen.