Toggle Mneu

Die Stadt als wachsender Wald

 

Als Ausdruck dieses natürlichen Flusses sollen unsere Gebäude kurvenreiche Formen ohne Kanten haben. Wir verbinden scharfe Ecken mit Grenzen, und wir wollen keine Grenzen. Unsere Gebäude greifen wie Puzzleteile ineinander und folgen der natürlichen Form. Die Menschen sollen sich beim Spaziergang durch die Stadt frei fühlen. Wir sehen das Wachstum der Natur als treibende Kraft für das städtische Wachstum. So ist die Ausdehnung der Stadt nicht störend, sondern harmonisch. Als Plug-in-City verbreitet sich unsere Stadt quasi organisch.

Unsere Gebäude greifen wie Puzzleteile ineinander und folgen der natürlichen Form. 

 

Bei der Wahl der Materialien für unsere Stadt streben wir nach Schlichtheit, Natürlichkeit und Transparenz. Außerdem wollen wir keine privaten Freiflächen in unserer Stadt. Jeder Bereich zwischen Gebäuden soll als öffentlicher Raum dienen, ebenso wie alle Schnittpunkte innerhalb der Gebäude. Die Gebäude sollen untereinander und mit ihrer Umgebung interagieren können. Deshalb wird es bei uns keine starren Materialien und dunkle Farben geben.

 

Unsere Stadt lebt frei nach dem Motto „Fun Palace“; sie ist ein Ort, an dem die Menschen die Natur jederzeit genießen und spüren können. Mit einer solchen Vielfalt an unterschiedlichen öffentlichen Räumen findet jeder (s)einen Platz, und einen Ort zum Verweilen und Genießen, der zur eigenen Stimmung passt. Im Gegensatz zu heute, wo sich die Menschen an ihre Städte anpassen müssen, wird sich unsere Stadt an die Menschen und ihre Bedürfnisse anpassen.