Toggle Mneu

Die Stadt als wachsender Wald

 

 

Die Stadt der Zukunft ist kurvig und grenzenlos; sie atmet im Rhythmus der Natur. 

 

Wenn wir uns auf unsere Sinne konzentrieren, realisieren wir recht schnell, dass alles was wir wollen, der Duft von Gras und Natur ist, und nicht der Geruch von Autoabgasen. Wir wollen Frische, Ruhe und Natur. Unsere Vision für die urbane Zukunft ist grün, nicht grau.

Wir wollen Frische, Ruhe und Natur.  

 

Doch der Mensch hat die Natur so geformt, dass es in den heutigen Metropolen fast unmöglich geworden ist auf unberührtes Grün zu treffen. Fast wie ein Virus dominiert und erniedrigt der Mensch die Natur, und dass schon viel zu lang. Es ist an der Zeit, dass sie zurückschlägt.

 

Der erste Schritt wäre, das derzeitige Konzept der Stadtplanung durch ein Neues zu ersetzen. Eins, dass sich an dem natürlichen Fluss der Wälder und anderem Grün orientiert. Dass keine starren Grundrisse oder vorgegebene Stadtgrenzen kennt. Sondern wo die einzigen Beschränkungen von der Natur und der Wildnis selbst auferlegt werden. Wenn sie sich ausdehnen, wächst die Stadt entsprechend mit. Es geht uns darum, die Städte von ihrer Rationalität zu befreien und mehr Emotionalität zulassen. Wir möchten gewohnte Muster durchbrechen.